Gemeindebrief Vielau für April

Monatsspruch für April

Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der von
euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die euch erfüllt.

Petrus 3, 15

Das ist als sehr strenge Mahnung von Petrus gemeint, aber zugleich als pure Zuversicht. Ihm geht es hier nicht darum, dass wir dauernd und jedem Geschichten erzählen, die wir mit Jesus erlebt haben. Er beschreibt das Leben als eine Zeit mit vielen Bedrängnissen, Nöten und Ärger gerade auch als Christen. Da wir Jesus haben, der für uns ans Kreuz gegangen ist, der uns im Leben begleitet und uns den Weg in die Ewigkeit bereitet, sollte die Lösung für uns einfach sein: Statt zu schimpfen, zu klagen und zurückzutreten dürfen und sollen wir allezeit fröhlich, freundlich und geduldig sein. Denn wir sind unterwegs mit dem, der das letzte gute Wort hat.

Das meint Petrus mit der „Rechenschaft über die Hoffnung, die uns erfüllt“: Man darf uns ruhig anmerken, dass wir mit Jesus unterwegs sind. Wenn andere über die bösen Zustände heutzutage schimpfen, dann denke an die wunderbaren Verheißungen Jesu – und lächle fröhlich. Wenn du berechtigte Sorgen über diesen oder jenen Ärger hast, dann denke „What would Jesus do?“ (Was würde Jesus jetzt machen?) – und lächle zufrieden. Wenn die Wut in dir nagt über ganz konkrete ungerechte Mitmenschen, dann bedenke, dass Jesus auch diesen Menschen liebt und gerne zu sich ziehen möchte – und lächle freundlich. Dass sich in deinem Lächeln dein Leben mit Jesus immer mal wieder widerspiegeln kann, das wünschen wir dir von Herzen.

Der Kirchenvorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert